Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 18.09.17
Benutzerprofil anzeigen

Eron von Tiefenhall

am Mo Sep 18, 2017 1:20 pm
Name: Eron von Tiefenhall
Geschlecht: Männlich
Alter: 52 Jahre
Fraktion: C.C.S.
"Rasse": Cybex
Beruf: Ehemals Offizier, nun Kommandant in einem Außenposten wo er Expeditionen zur Rohstoffsammlung und gegen Mischlinge führt

Größe: 1,90 m
Gewicht: 110 Kg
Haarfarbe: Grau
Frisur: Kurz geschoren
Augenfarbe: Grau
Aussehen: Hartes, vernarbtes Gesicht, grauer Bart


Vorlieben: Ehre, Disziplin, Studium von
                             Taktiken

Abneigungen: Glücksspiel, Feigheit, Heimlichtuerei/Verrat

Charakter: Herablassend gegenüber den Imperialen, die er für unterlegen hält, da sie sich der Kybernetik und damit der Perfektion wiedersetzen,  Abscheu gegenüber Mutanten, da er sie fehlgeleitete Wahnsinnige hält.
Früher ein bei Kleinigkeiten etwas nachsichtig, aber doch eindringlich, ein charismatischer Anführer der steht's die Moral seiner Truppen heben zu wusste, ist er nach dem Fehler der in seine Karriere kostete verbittert, zynisch und ernst. Er führt nun seine kleine Truppe mit Härte, aber ohne Grausamkeit - das hebt er sich für seine Feinde auf. Er mag nicht beliebt sein, aber er wird noch immer respektiert, von Rekruten gefürchtet und von einigen Veteranen gehasst - doch niemand stellt seine Autorität und Kompetenz in Frage. Seine Befehle sind kurz, klar und direkt, für Plaudereien hat er nichts mehr übrig. Fehler werden nicht geduldet und mit fairer Härte geahndet. Wo er früher als beherzt und wagemutig golt, ist er nun wesentlich überlegter und kalkuliert jedes Risiko mit höchster Präzision; nie wieder wird ihm ein Detail entgehen. Der Fehler seiner Vergangenheit lastet noch immer schwer auf Ihm, daß Gefühl, sein Land, sein Volk und seine Familie im Stich gelassen zu haben, weshalb er ungern in die Stadt zurückkehren würde und generell selbst für einen Cybex etwas steif wirkt, wenn er mit seinesgleichen interagiert, wobei er sich nichts sehnlicher wünscht, als Wiedergutmachung zu leisten und sein Gewissen zu läutern.
Vieles was ihm früher Freude bereitete, erfüllt ihn heute mit Schuld und Reue, dass einzige was ihm blieb ist eine kleine Sammlung alter Tonträger aus dem analogen Zeitalter, lange vergessen in einer Ruine, deren wundervollen Klänge ihn alles für eine Zeit lang vergessen lassen.


Stärken:

  • Ausgezeichneter Taktiker
  • Versteht sich auf Diplomatie
  • Hervorragender Schütze
  • Äußerst diszipliniert und gefasst, beinahe schon.
        furchtlos


Schwächen:

  • Sehr stur und festgefahren in seinem Weltbild
  • Stolz
  • Perfektionist
  • Hat sich den Fehler seiner Vergangenheit nie
        verziehen


Talente / Mutationen / Kybernetik:

  • Mechanische Beine
  • Kybernetisches Auge (rechts)
  • Auf Torso montierte, segmentierte Titan-
       Panzerplatten über kinetisch-reaktiver
       Flüssigpanzerung (Widerstandskraft des
       Flüssigpanzers steigt proportional zur
       einwirkenden kinetischen Energie, ermöglicht
       große Bewegungsfreiheit)
  • Mechanischer Arm (rechts)
  • Div. Hirnimplantate


Geschichte: Eron von Tiefenhall, Sohn von
General Targon von Tiefenhall, geboren und aufgewachsen in der Stadt der Perfektion, wurde schon früh auf eine militärische Karriere vorbereitet.
Sobald er alt genug für sein Kommunikationsimplantat war, wurde er auf eine der renommiertesten Militärakademien der Stadt geschickt, wo er großes Talent für taktische Planung und Organisation zeigte.

Im Alter von vierundzwanzig wurde er erstmals mit der Führung einer kleinen Streitmacht beauftragt, um einen niedrigeren Befehlshaber zu ersetzen, welcher in der Schlacht gefallen war.

In den Ausläufern einer ehemaligen Bergbau- und Schwerindustrie-Metropole auf der östlichen Seite des früheren Ural-Gebirges brandeten die Armeen des C.C.S. und  der R.G.S. bereits seit einigen Monaten gegeneinander, beide so unnachgiebig wie verbissen.

Von Tiefenhalls Abteilung wurde mit der Aufgabe betraut, die Nachschublinien des Feindes zu unterbrechen und anschließend die Stellung zu halten, bis Reserven eintreffen konnten um die Mutanten-Streitmacht einzukreisen und zu vernichten.

Durch übergeben des schweren Kriegsgerät, welches sein Kontingent mit führte, konnte die Hauptstreitmacht der C.C.S. den Druck in den Ausläufern erhöhen, während Von Tiefenhall  sich durch den Stadtkern vorarbeitete und die spärlichen Spähtruppen schnell und effizient beseitigen konnte.
Innerhalb weniger Tage gelang es ihm, die feindlichen Linien zu umgehen, die Nachschublinien zu plündern und besetzen und sich tief einzugraben.
Während der Belagerung traf eine Speerspitze aus Osten ein, um die Versorgungwege wieder zu öffnen, während sich ein Teil der eingekesselten Truppen ebenfalls nach Osten wandte, in dem verzweifelten Versuch, Von Tiefenhall zu vertreiben. Durch diese Schwächung der Westfront, konnten die Truppen der C.C.S. vorrücken, jedoch wurde es für die nun ihrerseits von Fronten bedrohten Belagerer äußerst schwierig, ihre Position zu halten, bis entweder die Reserven oder die Hauptarmee eintraf, da sie trotz einer gut befestigten Stellung ein breites Gebiet abdecken mussten - und ohne schweres Kriegsgerät.
Durch clevere Platzierung und Verlegung seiner Truppen, gelang es Von Tiefenhall die Stellung eine Woche lang gegen den Ansturm von zwei Seiten zu halten, seine Einheit erlitt allerdings nicht unerhebliche Verluste, er selbst verlor durch einen Granatsplitter ein Auge.

Dies sollte der erste seiner vielen Siege sein, jedoch nicht der letzte. Fast dreißig Jahre lang errang er einen triumphalen Sieg nach dem anderen, häufig selbst mit teils erheblichen Verlusten.
Seine Sturheit und Unnachgiebigkeit, die ihm Anfangs half, sich zu profilieren und viele Schlachten für sich zu entscheiden, wurde für seine Vorgesetzten langsam ein Dorn im Auge, doch seine vielen Erfolge waren zu wichtig, als dass sie ihn wirklich zur Rechenschaft ziehen konnten - bis eines Tages bei einer Schlacht zwischen der R.G.S., des E.U.N. Und des C.C.S. zu einer Katastrophe kam.
Die drei Fraktionen trafen an einem gewaltigen Salzsee im südlichen Zentralafrika aufeinander, da sich dort enorme Mengen seltener Rohstoffe befinden sollten.

Während der vierzehn Monate des Kampfes hatten sich die Fronten sich verhärtet und breite Streifen Niemandslandes zogen sich quer durch die Region.
Die C.C.S hatte sich in einer langwierigen Kampagne eine leichte Hoheit gesichert und wollte die Gunst der Stunde nutzen, um einen entscheidenden Vernichtungschlag gegen die Imperialen führen, bevor deren Verstärkungen aus Südamerika eintreffen konnten und sandte Von Tiefenhall als Kommandant einer gewaltigen Streitmacht direkt ins Herz des feindlichen Lagers. Der Kommandant selbst führte die Hauptstreitmacht durch ein ausgetrockneten Flussbett an, während ein kleineres Kontingent von 200.000 Androiden Stärke sich durch einen Canyon auf der Nord-West-Seite bewegte um unbemerkt von feindlichen Scannern die Feinde zu flankieren. Unglücklicherweise hatte das E.U.N. Maßnahmen getroffen, um diese Route zu blockieren, weshalb die dort entlang marschierenden Truppen ins Hintertreffen gerieten, doch Von Tiefenhall ließ sich davon nicht abhalten und rückte rücksichtslos vor.

Kurz nachdem die ersten Gefechte im Lager begannen, erhielt er Nachricht das die flankierenden Truppen durch einen Hinterhalt vollkommen vernichtet wurden - wodurch der gesamte Angriff gefährdet wurde.

Von kaltem Zorn erfüllt, weigerte der Kommandant sich, sich zurück zu ziehen und wollte Vergeltung üben.

Ungeachtet jeder Verluste, kämpfte er an vorderster Front mit, zog eine Schneise der Verwüstung durch das Lager. Überall lagen verstreute Leichen, während Feuer das Massaker beleuchtete.. Jedoch geriet der Angriff irgendwann ins Stocken, seine Truppen umringt von Feinden und keine Ausweg mehr.

Ihm blieb nichts anderes übrig, als sich freizukämpfen, was ein äußerst verlustreiches Unterfangen war. Als er schließlich das eigene Lager erreichte, hatte er die Hälfte seiner gesamten Armee verloren - fast eine Millionen Androiden.

Nach seiner Rückkehr in die Stadt der Perfektion, entschied ein Militärgericht, dass er zwar aufgrund seiner desatrösen Fehlentscheidung, die die gesamte Operation um Jahre zurück warf und ein wichtige Ressourcenquelle kostete, seines Amtes enthoben werden solle, allerdings wurde im im Hinblick auf seine bisherigen Erfolgedas Angebot unterbreitet, an einer Militärakademie zu unterrichten. Doch Von Tiefenhall wog die Schande zu schwer; so entschied er sich für ein Dasein im Exil mit der Bitte, einen kleinen Außenposten unterstellt zu bekommen. Seitdem führt er mit großem Erfolg kleinere Feldzüge im Gebiet der Pyrenäen.



Kleidung/Rüstung: Gut gepflegte, allerdings recht abgetragene Uniform über auf Rumpf und fleischlichem Arm montierter Panzerung, sowie einen langen Mantel aus Kevlar-Kohlenstoff-Nanoröhrchen-Gewirke, kaschiert mit Leder-ähnlichem Material als Schutz gegen Staub und Regen

Waffen:

  • Schulter-montierter Mikro-Raketenwerfer mit Zielsystem
  • In Arm versenkbares Schnellfeuer-Lasergewehr
  • Gaußkarabiner mit bis zu 90-facher Vergrößerung
       (Flechettmunition, erzielt hohe panzerbrechende
       Wirkung)
  • Schwere Hochleistungspistole
  • Hochspannungs-Kampfmesser


Ausrüstung/sonstige Gegenstände:

  • Munition
  • Multi-Funktions-Werkzeug
  • Alte Orden (Erinnerungsstücke)
  • Verstärkungsrelais für Langstrecken-Kommunikation
  • Standardisiertes Erste-Hilfe-Paket der Armee der C.C.S.


Weitere Informationen folgen


Zuletzt von Caius am Mo Sep 25, 2017 2:51 pm bearbeitet; insgesamt 14-mal bearbeitet
Admin
Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 09.09.17
Benutzerprofil anzeigenhttp://cyberpunk-rpg.forumieren.de

Re: Eron von Tiefenhall

am Mo Sep 18, 2017 7:34 pm
Aloha!

Also an sich sehr schöner Charakter, zwei kleine Punkte hätte ich:

Charakter
Bitte den Punkt Charakter etwas ausführlicher. Du sagst wie er Mutanten und wie er Imperialen gegenüber steht, aber dennoch weiß man nicht, ist er charismatisch, sturr, redselig, schweigsam, was macht er gerne (hobbies) mag er seinen beruf, wie steht er zu anderen cybex, wiebzu androiden? Etc etc etc ^^ kein roman aber sollte ja schon einen Charakter haben.

Schwäche
Sehr Stur lasse ich unter dem Aspekt gelten, dass er festgefahrene Ansichten hat. Ist also leider nur eine Schwäche, du bräuchtest also mindestens noch eine Smile

Bitte ändern und dann hier nochmal bescheid sagen Smile

Grüße
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 18.09.17
Benutzerprofil anzeigen

Re: Eron von Tiefenhall

am Mo Sep 18, 2017 9:35 pm
Soo, hallo erstmal..

Hab noch ein paar Details hinzugefügt, bin immer für Kritik offen^^
Die Geschichte wäre auch soweit abgeschlossen, eventuell kommen noch hier und da Ergänzungen hinzu, im Laufe der Zeit ^^

Lg
Gesponserte Inhalte

Re: Eron von Tiefenhall

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten